Flowserve

SLM-6000

Entlastete befederte Einzeldichtung in Cartridgeausführung

Merkmale:

- für Feststoffe mit bis zu 20 Gew.-%

- Einzeldichtung für Slurries

- standardisierte modulare Bauweise

- die Drehmomentübertragung erfolgt über eine Klemmring

- hydraulisch entlastete Gleitkörper für hervorragende Zuverlässigkeit der Dichtung

- Federn liegen außerhalb des Produktes und sind somit vor Zusetzen gesichert

- erhältlich für produkt- und atmosphärenseitige Montage

- Quench-Vorrichtung (QCD) optionan, wenn ein Quench erforderlich ist

- Synthetic Lubrication Device (SLD) optional, um die Lebensdauer der ungespülten Dichtung in rauen Slurry-Anwendungen zu erweitern

- Optionale Erosion Protection Device (EPD) verringert Erosion am Flansch

verfügbare Konfigurationen:

SLM-6000QCD

- Primärdichtung SLM-6000 mit zusätzlicher Quench Containment Device (QCD). Die QCD-Einrichtung ermöglicht den Einsatz eines Niedrigdruck-Quench um Ablagerungen zu Atmosphäre abzuleiten. Der Quench findet Anwendung bei heißen und kristallisierenden Slurries

SLM-6000SLD

- Primärdichtung SLM-6000 mit zusätzlichem Trockenlaufschutz Sythetic Lubrication Device (SLD). Die Synthetic Lubrication Device versorgt die Dichtung atmospärisch mit dem Flowserve-eigenen synthetischen bzw. halbsynthetischen Fett DuraClear®. Der Dichtspalt wird während schlechtem, saugseitigem Durchfluß bzw. bei Trockenlauferscheinungen durch die SLD versorgt.

SLM-6000

- Papier und Zellstoff

- Wasser/Abwasser

- Kraftwerke

- Gewinnung und Aufbereitung

SLM-6000

Einsatzgrenzen:

Druck: bis 17,2 bar (250 psi)

Temperatur: -40 bis 135 °C (275 °F)

Geschwindigkeit: bis 23 m/s (75 fps)

Wellendurchmesser: 50 bis 235 mm (2.000 bis 9.250 inch')

SLM-6000