Atomac

ASF

Der ASF ist ein ausgekleideter Schmutzfänger. Der Strömungsquerschnitt durch den Filtereinsatz hat eine größere Fläche als der ursprüngliche Leitungsquerschnitt, um einen möglichen Druckverlust zu minimieren.

Der Strömungsweg durch den Filtereinsatz hat eine größere Fläche als der ursprüngliche Leitungsquerschnitt, um einen möglichen Druckverlust zu minimieren. Der korrosionsfeste Filtereinsatz besteht aus zwei perforierten PTFE Zylindern mit einem zwischenliegenden ETFE Filtersieb, das die gleichen hervorragende Korrosionsbeständigkeit bietet wie das Auskleidungsmaterial PFA oder PFA leitend. Verstopfte Filtereinsätze lassen sich leicht austauschen oder reinigen, ohne dass der Schmutzfänger aus der Anlage ausgebaut werden muss.

Um eine zusätzliche Sicherheit für den Bediener zu erreichen, kann beim Wechseln oder Reinigen des Filters die Restflüssigkeit im Einsatzbereich mittels einer PTFE Ablassschraube entfernt werden, bevor man den Zugangsflansch abmontiert. Verschiedene Maschenweiten des Filtergewebes oder Bohrungen im PTFE-Filterkörper sind verfügbar, um die unterschiedlichen Kontaminationsgrade zu erreichen. Permanente Ablassanschlüsse sind wahlweise erhältlich

ASF

Papier & Zellstoff Industrie

Abwasser

Agra Industrie

Base Chemical

Petrochemische

Kunstdünger

Chlorchemie

Pharmazeutische Industrie

Kernenergie

ASF

Gehäuse Material:

- Sphäroguss / EN-JS1049

Auskleidung:

- PFA

- elektrisch leitfähiges PFA

Nennweite:

DIN: DN 25 - DN 200 / PN16

ANSI: NPS 1 - NPS 8 / CL150

Einsatzbedingungen:

Maximale Einsatztemperatur 200°C

Betriebsdruck gemäß atomac Druck-Temperatur Diagramm (siehe Register "Dokumente" unter "Weitere Dokumente")

Andere Druck-Temperatur- Varianten auf Anfrage

Normen:

- DIN EN 558

- DIN EN 1092

- ASME B16.5

- ASME B16.10

- DIN EN ISO 5211

- API 598

- DIN EN 12266

- TRCU

- PED 2014_68_EU

- DIN EN ISO 9001